Großbrand in Cottbus gelöscht: Bald Entwarnung für Bürger

In einem Gewerbegebiet in Cottbus brach am Morgen ein Feuer aus. Die Feuerwehr warnte vor erheblicher Rauchentwicklung. 

In Cottbus ist am Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr ist im Einsatz.
In Cottbus ist am Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr ist im Einsatz.imago/Sabine Brose

Die Feuerwehr hat einen Großbrand in Cottbus gelöscht, von dem eine erhebliche Rauch- und Geruchsbelästigung ausging. Eine entsprechende Warnmeldung wurde von der Feuerwehr für den Ortsteil Branitz und die benachbarten Gebiete herausgegeben. Rund drei Stunden dauerten die Löscharbeiten an, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte. Am frühen Freitagmorgen stand zunächst ein Carport in Flammen. Das Feuer schlug auf ein angrenzendes Gebäude über, in dem sich ein Kostümverleih und eine Heizungsanlage mit Pelletbunker befand. Der Brand breitete sich laut einem Sprecher der Feuerwehr insgesamt auf eine Fläche von 6 mal 20 Meter aus. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt.

Nach Angaben des Sprechers wird bald eine Entwarnung veröffentlicht. Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte vor Ort. Warum der Brand ausbrach, ist den Angaben zufolge noch unklar.

Die Feuerwehr warnte am Freitagmorgen vor erheblicher Rauch- und Geruchsbelästigung im Ortsteil Branitz und den benachbarten Gebieten, wie mitgeteilt wurde. Die Rauchwolke zog von Ost nach West über Cottbus.