Paris - Ein Meteor hat den Nachthimmel über der Bretagne für Sekunden in helles, grünes Licht getaucht. Der Bolide – ein besonders heller Meteor – sei von knapp 250 Menschen gemeldet worden, schrieb die Online-Plattform zur Himmelsbeobachtung Vigie-Ciel, die von Frankreichs Nationalem Naturhistorischen Museum getragen wird, auf ihrer Webseite. Auf im Netz geteilten Aufnahmen ist eine gleißende Lichtkugel zu sehen, die am Nachthimmel einen Bogen beschreibt und ihn kurzzeitig grünlich erleuchtet, bevor sie sich schließlich orange färbt und erlischt.

Der Bolide erschien laut Vigie-Ciel am späten Sonntagabend um 23.48 Uhr. Er wurde von Menschen im nordwestlichen Viertel Frankreichs und auch von Großbritannien aus gesehen. Einige Zeugen berichteten demnach auch von einem Knall. Der Meteorologe Stéven Tual sagte dem Sender Franceinfo: „Es war wirklich spektakulär, einen Moment habe ich mich gefragt, was jetzt wohl passieren wird.“

Als Meteor wird das Aufleuchten bezeichnet, das entsteht, wenn Himmelskörper in die Erdatmosphäre eintreten. Boliden, auch Feuerkugeln genannt, gehen auf massivere Körper zurück, die mitunter als Meteorite auf die Erdoberfläche fallen.