BerlinDie Macher eines im Auftrag der Senatsverwaltung für Verkehr erstellten Gutachtens empfehlen dem Land einem Medienbericht zufolge mehrere Maßnahmen. Demnach sollte das Land ein BVG-Pflichtticket für alle sowie eine Citymaut einführen, so die „Berliner Morgenpost“.

Der Bericht bezieht sich auf eine Studie des Unternehmens Ramboll. Die vorgeschlagenen Punkte, darunter auch eine deutliche Erhöhung der Parkgebühren, beziehen sich auf die Frage, wie ein Ausbau des Nahverkehrs in Berlin finanziert werden könnte. Im Juni war bereits ein Entwurf der Untersuchung bekannt geworden.