KarlsruheWeil er seine Lebensgefährtin brutal misshandelt haben soll, muss ein 37-jähriger türkischer Staatsangehöriger vor den Haftrichter. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat einen Haftbefehl beantragt, wie die Behörde mitteilt. Dem „bereits einschlägig in Erscheinung getretenen und unter Bewährung stehenden Beschuldigten“ wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Der erheblich alkoholisierte 37-Jährige soll am frühen Mittwochmorgen an der Haltestelle Yorckstraße zunächst versucht haben, seiner am Boden liegenden, ebenfalls erheblich alkoholisierten Lebensgefährtin aufzuhelfen. Hierbei habe er die Frau mehrfach aufgerichtet und dann wieder fallen gelassen.

Im weiteren Verlauf habe er „mehrfach gegen den Körper der Frau sowie einmal gegen ihren Kopf“ getreten. Zeugen alarmierten Polizei und Feuerwehr. Die 31-Jährige wurde wenig später mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Hier wurde die Frau aufgrund ihres Zustandes stationär aufgenommen.

Der Beschuldigte konnte zunächst fliehen, wurde aber wenig später von der Besatzung eines Streifenwagens festgenommen.