Ein Australier hat einen Weißen Hai verjagt, indem er mehrfach auf das Tier einschlug.
Foto: AP/ Discovery Channel

SydneyEin Australier hat einen Weißen Hai verjagt, indem er mehrfach auf das Tier einschlug. Damit rettete er seiner Frau das Leben. Der Hai hatte sich zuvor im Bein der 35-Jährigen verbissen. Das berichtete die örtliche Polizei am späten Samstagabend.

Demnach sei das Paar am Samstag nahe Port Macquarie an der Ostküste des Landes surfen gewesen, als plötzlich ein drei Meter langer Weißer Hai aufgetaucht sei und die Frau zweimal ins Bein biss. Daraufhin sprang der Ehemann von seinem Surfbrett, schwamm zu seiner Frau und schlug auf den Hai ein.

Der Augenzeuge Jed Toohey sagte der Zeitung Daily Telegraph: „Er fing an, auf den Hai einzuprügeln, weil der einfach nicht loslassen wollte. Er hat ihr das Leben gerettet. Er war wirklich unglaublich.“ Im Polizeibericht der lokalen Behörden hieß es dazu: „Ihr Begleiter war gezwungen, den Fisch zu schlagen, bis er losließ.“

Anschließend habe der Mann seine schwer verletzte Frau an den Strand gebracht. Von Augenzeugen alarmierte Sanitäter behandelten die 35-jährige Ehefrau zunächst vor Ort. Anschließend wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Der Ehemann, Mark Rapley, sagte dem Daily Telegraph, er habe „nur getan, was jeder in dem Augenblick getan hätte“.

Australien ist weltweit das Land mit den meisten Hai-Angriffen. Allein in diesem Jahr gab es bereits fünf Todesopfer.