Fast 60 Personen haben im Hamburger Öjendorfer Park zum Georgstag eine Grillparty veranstaltet. Wegen des außergewöhnlichen Grillguts musste die Polizei einschreiten.

Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, hatten die Feiernden seit dem Morgen acht ganze Schafe an einem Spieß über einer offenen Feuerstelle gegrillt. Passanten beobachteten das Geschehen – und schalteten die Polizei ein. Mit rund 20 Einsatzwagen rückten die Beamten an. Bei dem Versuch, dem Fest ein Ende zu bereiten, habe sich die Stimmung unter den Feiernden sehr aufgeheizt, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Zur Unterstützung wurden weitere Einsatzkräfte zum Schauplatz gerufen. Gegen 14.30 Uhr war der Einsatz im Park dann auch für die Polizei beendet.

Vor einigen Jahren ereignete sich in einem Berliner Park ein ähnlicher Vorfall: Rund 150 Grillfreunde hatten im Volkspark Friedrichshain einen riesigen Schmaus vorbereitet - inklusive brutzelnder Schafe am Spieß. Die Berliner Feuerwehr musste damals das kuriose Fest auflösen.