Haus nach Kellerbrand in Berlin-Tegel unbewohnbar

Nach einem Kellerbrand in Berlin-Tegel ist ein Einfamilienhaus unbewohnbar, wie die Feuerwehr am Mittwochmorgen mitteilte. 80 Einsatzkräfte seien vor Ort gew...

ARCHIV - Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs.  ild
ARCHIV - Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. ildPhilipp von Ditfurth/dpa/Symbolb

Berlin-Nach einem Kellerbrand in Berlin-Tegel ist ein Einfamilienhaus unbewohnbar, wie die Feuerwehr am Mittwochmorgen mitteilte. 80 Einsatzkräfte seien vor Ort gewesen. Das Feuer war am Dienstagabend in der Barnabasstraße ausgebrochen. Die Familie, die in den Haus wohnt, wurde in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand.

Die große Hitze und starke Rauchentwicklung erschwerten laut Feuerwehr die Löscharbeiten. Nach rund zwei Stunden war der Brand gelöscht. Am Mittwochmorgen sollte das Haus erneut kontrolliert werden. Was genau den Brand verursacht hat, war noch unklar.