Ein Medikament macht Hoffnung im Kampf gegen das Coronavirus. Der gegen Krebserkrankungen entwickelte Wirkstoff Sabizabulin hat in einer Phase-3-Studie bei Patienten mit schwerem Covid-19 die Sterberate offenbar deutlich gesenkt. Kaum war diese hohe Wirksamkeit bekannt, stoppte das US-Pharmaunternehmen Veru die entsprechende Studie.

Dem Hersteller ging es allerdings nicht darum, das Medikament möglichen Patienten vorzuenthalten. Im Gegenteil hat der Studienabbruch offenbar den Grund, dass das Mittel schnellstmöglich für alle verfügbar gemacht werden soll. Sabizabulin reduzierte das Sterberisiko der Zwischenanalyse zufolge um 55 Prozent, wie das Unternehmen mitteilte.

Bei den bisher bekannten Daten handelt es sich lediglich um die Angaben des Unternehmens. Eine externe Bestätigung durch unabhängige Wissenschaftler und die Publikation in einer Fachzeitschrift stehen noch aus.

Der Hersteller Veru will sich rasch mit der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA besprechen und eine Notfallzulassung für sein Medikament beantragen. Es bleibt vorerst unklar, wann das Mittel nach Europa kommen könnte.