Madrid - Pablo Laso, Trainer der Basketballmannschaft von Real Madrid, hat einen Herzinfarkt erlitten. Der 54-Jährige sei in ein Krankenhaus in Madrid gebracht worden, teilte der Club mit. Medienberichten zufolge ist sein Zustand stabil.

Regierungschef Pedro Sánchez habe ihm eine schnelle und vollständige Erholung gewünscht, berichtete der spanische Rekordmeister. Laso trainiert die Mannschaft der Königlichen bereits seit 2011. Sowohl als Trainer als auch als früherer Spieler des Clubs ist er außerordentlich erfolgreich gewesen. Auch die Basketball-Mannschaft des FC Bayern wünschte ihm am Sonntag auf Twitter schnelle Genesung.

Laso coachte Real am Samstag noch im Spiel gegen den Top-Club Bitci Baskonia, das die Königlichen mit 83:71 gewannen. Auch bei der anschließenden Pressekonferenz sei ihm nichts anzumerken gewesen, schreib die Sportzeitung Marca.