Der hessische Landtagspräsident Boris Rhein (CDU) soll einem Bericht zufolge neuer Ministerpräsident werden. Amtsinhaber Volker Bouffier (CDU) werde die Position noch vor Ende der Legislaturperiode übergeben, berichtete der Hessische Rundfunk (HR) am Donnerstag unter Berufung auf politische Kreise. Offiziell soll die Entscheidung am Freitagnachmittag auf dem Künzeller Treffen der hessischen CDU in Fulda verkündet werden.

Bouffier legt auch Posten des CDU-Landeschefs nieder

Laut HR könnte die Amtsübergabe bis zum Sommer erfolgen. Der 50-jährige Rhein war unter Bouffier zunächst Innenminister, bevor er 2014 ins Ministerium für Wissenschaft und Kunst wechselte. Seit 2019 ist er Präsident des hessischen Landtags. Die nächste Landtagswahl findet voraussichtlich im Herbst 2023 statt.

Bouffier, der den Posten des Landeschefs seit 2010 inne hat, ist auch Vorsitzender der Hessen-CDU. Bei dem Treffen in Osthessen am Freitag wird es deswegen nicht nur um das Ministerpräsidenten-Amt gehen, sondern auch um die Spitze der Landespartei.