BerlinAm Wochenende wird in Berlin wieder an mehreren Orten demonstriert. Wie die Verkehrsinformationszentrale mitteilt, ist am Sonnabend in Tiergarten und Mitte sowie in Neukölln mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Am Sonntag wollen Impfgegner von Prenzlauer Berg bis Mitte ziehen. 5000 Teilnehmer sind zu dieser Demo angemeldet. Ein Überblick über die Straßen, auf denen es zu Sperrungen kommen kann.

Demos am Sonnabend in Berlin

Tiergarten bis Mitte: Um 14 Uhr treffen sich die Teilnehmer eines Fahrradkorsos für den Erhalt des Dannenröder Forsts in Hessen und gegen den Ausbau der dortigen Autobahn vor der CDU-Zentrale auf der Klingelhöferstraße. Die Route führt bis etwa 17 Uhr unter anderem über An der Urania, Wittenbergplatz, Kurfürstendamm, Ernst-Reuter-Platz, Großer Stern, Ebertstraße und Invalidenstraße zur Friedrichstraße.

Neukölln: In der Zeit von 17.30 bis 22 Uhr kommt es aufgrund einer Demonstration zu Verkehrseinschränkungen an der Wegstrecke Rudower Straße/Möwenweg, Rudower Straße, Lipschitzallee, Fritz-Erler-Allee, Neuköllner Straße, Neuköllner Straße/Stubenrauchstraße (Zwischenkundgebung), Neuköllner Straße und Neuköllner Straße/Waltersdorfer Chaussee. Es handelt sich um eine Demonstration des Bündnisses „Fight Back“ gegen die rechtsextreme Anschlagsserie in Neukölln. Angemeldet sind 300 Teilnehmer. Es geht auch um ein Gedenken an Silvio Meier, Aktivist der links-alternativen Szene in Berlin und Hausbesetzer. Am 21. November 1992 wurde er auf dem U-Bahnhof Samariterstraße in Berlin-Friedrichshain von Neonazis getötet.

Friedrichshain: Ebenfalls zum Gedenken an Silvio Meier findet um 16 Uhr in der Silvio-Meier-Straße eine Demo statt. Angemeldet sind 100 Teilnehmer.

Mitte: Um 16 Uhr findet auf dem Alexanderplatz eine Demonstration gegen die Corona-Einschränkungen unter dem Motto „Shutdown den Shutdown“ statt. Angemeldet sind 400 Teilnehmer.

Impfgegner-Demo mit 5000 erwarteten Teilnehmern am Sonntag

Die voraussichtlich größte Demonstration am Wochenende ist am Sonntag ein „Schweigemarsch“ aus dem Lager der Impfgegner. Für 12 Uhr sind laut Polizei am S-Bahnhof Bornholmer Straße 5000 Teilnehmer angemeldet, die zur Straße des 17. Juni, also ins Regierungsviertel, ziehen wollen. Die Route führt bis 16 Uhr über Schönhauser Allee, Greifswalder Straße, Otto-Braun-Straße, Karl-Liebknecht-Straße und Unter den Linden bis zum Pariser Platz. Parallel sind zwei kleine Gegendemos angesetzt. Laut einer Polizeisprecherin ist der Einsatz nicht vergleichbar groß wie bei den jüngsten Protesten.