Erfurt - Der Landkreis Hildburghausen ist mit knapp 630 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen  laut Robert-Koch-Institut  weiterhin der Spitzenreiter bei den Corona-Neuinfektionen.

Wie der Nachrichtensender n-tv nun am Freitag meldet, sind in dem Landkreis inzwischen alle Intensivbetten belegt. Der Sender beruft sich auf das Register der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi). Das Divi-Register listet für die Region, in dem es ein Allgemeinkrankenhaus der Grundversorgung und eine Fachklinik für Psychiatrie und Neurologie gibt, insgesamt acht Intensivbetten auf. Sie sind allesamt belegt – davon zwei mit Covid-19-Patienten. Diese müssen invasiv beatmet werden.

Trotz dieser Zahlen gab es in dieser Woche in der Stadt Hildburghausen Proteste gegen die Corona-Maßnahmen, bei denen die Polizei sogar Pfefferspray einsetzte.