Berlin - In der kommenden Woche wird das Wetter Meteorologen zufolge eine Kehrtwende hinlegen. Zum Wochenanfang soll das Wetter demnach zunächst wechselhaft sein und starker Wind aufziehen, wie aus einem Bericht des Focus hervorgeht. 

Gegen Ende nächster Woche – noch geht aus den Wettermodellen kein konkretes Datum hervor – kommt der erste heiße Tag des Jahres auf Deutschland zu. Dann soll sich die westliche Strömung in eine südwestliche umwandeln und warmer Wind aus dem Süden heranströmen.

Damit erreicht Deutschland voraussichtlich am Wochenende die lang ersehnte „Warmluftblase“ mit Temperaturen von bis zu 30 Grad. Im Südosten des Landes könnte es dann sogar zur ersten Hitzewelle des Jahres kommen. Auch in Berlin werden hohe Temperaturen erwartet. Frost soll es ab dieser Woche keinen mehr geben.