Die vor einem Monat in den USA aus dem Gefängnis entlassene deutsch-russische Hochstaplerin Anna Sorokin wird einem Bericht des Magazins Spiegel zufolge nach Deutschland abgeschoben. Für kommende Woche sei die Abschiebung der 31-Jährigen mit einem Linienflug von New York nach Deutschland geplant, berichtete der Spiegel am Freitag vorab aus seiner neuen Ausgabe. Sie solle bis zur Landung von US-Beamten begleitet werden.

Sorokin wird dem Bericht zufolge in Deutschland auf freien Fuß kommen, weil sie wegen Betrugs bereits in den USA verurteilt wurde und eine Haftstrafe absaß. Sie hatte bis zuletzt versucht, eine Abschiebung durch ein Asylgesuch in den USA zu verhindern. Der Fall der Hochstaplerin wurde durch die erfolgreiche Netflix-Serie „Inventing Anna“ weltbekannt.

Die Tochter eines russischen Lastwagenfahrers hatte sich in den USA eine neue Identität als reiche Erbin gegeben und einen luxuriösen Lebensstil auf Kosten Anderer erschwindelt. Die Gesamtsumme des Betrugs belief sich auf rund 275.000 Dollar. Sorokin war mit 16 Jahren nach Deutschland gekommen. Im Jahr 2016 kam sie in die USA und begann ihre Masche, sich als reiche Erbin auszugeben.