Homophober Angriff auf Männerpaar: Staatsschutz ermittelt

Unbekannte haben zwei Männer in Berlin-Neukölln schwulenfeindlich beleidigt, geschlagen und mit Steinen beworfen. Das Paar, 48 und 43 Jahre alt, war am Samst...

Berlin-Unbekannte haben zwei Männer in Berlin-Neukölln schwulenfeindlich beleidigt, geschlagen und mit Steinen beworfen. Das Paar, 48 und 43 Jahre alt, war am Samstagabend Hand in Hand zu Fuß an der Ilsenstraße unterwegs, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. In Höhe Ilsenhof sollen sie aus einer vier- bis fünfköpfigen Männergruppe heraus mit Pflastersteinen beworfen worden sein. Die Steine hätten das Paar jedoch verfehlt.

Als sie weiterliefen, sollen Mitglieder der Gruppe nach ihnen gespuckt und homophobe Beleidigungen gerufen haben. Die Angreifer sollen den Älteren schließlich mit einem Stock attackiert haben. Er wurde an Kopf, Arm und Rücken verletzt. Danach liefen sie unerkannt weg. Der Mann lehnte eine ärztliche Behandlung ab. Sein Begleiter blieb unverletzt. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt wegen des schwulenfeindlichen Hintergrunds.