Das schwedische Möbelhaus Ikea hat nun auch Photovoltaik-Anlagen im Sortiment. Wie das Magazin t3n berichtete, brachte Ikea drei Solar-Komplettpakete heraus. Die kleinste Photovoltaik-Anlage mit acht Modulen und 3,2 Kilowatt Peak kostet 8500 Euro inklusive Beratung und Montage.

Die größte Anlage mit 28 Modulen kostet bei Ikea 16.300 Euro. Einen Batteriespeicher oder eine Wallbox können Kunden für einen Aufpreis von 4300 Euro dazu buchen.

Doch die Anlage kann nicht wie Möbel in der nächsten Ikea-Filiale abgeholt werden. Kundenmüssen ein Angebot bei der Firma Svea Solar anfordern, die die komplette Abwicklung übernimmt – selbst aufbauen müssen die Kunden also anders als bei den Möbeln nicht.

Die Muttergesellschaft der Möbelkette, Ingka, will 340 Millionen Euro in Photovoltaik-Anlagen in Spanien und Deutschland investieren. Sie sollen ab 2023 ans Netz gehen. In Deutschland arbeit Ikea bereits seit 2020 klimapositiv – dies bedeutet, dass die Standorte mehr Strom erzeugen, als sie verbrauchen.