In einem von Berlin nach Halle fahrenden ICE ist am Dienstagmorgen ein Mann nackt und schreiend durch den ganzen Zug gelaufen und hat gegen Türen und Wände getreten. Der 25-Jährige habe außerdem keine Fahrkarte gehabt, teilte die Bundespolizei in Magdeburg am Mittwoch mit. Die Bundespolizei sei verständigt worden, Beamte seien am Hauptbahnhof Halle zugestiegen und hätten den Mann in der Zugtoilette gefunden.

Auf der Wache habe sich herausgestellt, dass der 25-Jährige von der Staatsanwaltschaft in München mit zwei Untersuchungshaftbefehlen gesucht werde, die wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ausgestellt worden seien. Der Mann werde außerdem wegen Trunkenheit im Verkehr gesucht. Er sei nun in eine Justizvollzugsanstalt gebracht worden und habe eine Strafanzeige wegen Schwarzfahrens bekommen.