BerlinDie Gewinnerin einer früheren Staffel der Fernsehshow „Germanys Next Topmodel“ (GNTM) ist jetzt in Berlin vor Model-Mama Heidi Klum geflüchtet. Als Stefanie Giesinger Frau Klum kürzlich in ihrem Berliner Fitnessstudio erspähte, drehte sie sofort um und verließ das Studio, ohne ihre frühere Mentorin zu begrüßen. Das teilte Giesinger über ihren Instagram-Kanal mit.

„Ich mache jetzt ein HUIT-Training zu Hause“, erklärt Giesinger auf Englisch. Und weiter: „Als kleine Info vorab: Ich fühle mich heute so unschön und unwohl, deshalb benutze ich hier auch gerade einen Filter. Selbstbewusstseinslevel gleich null. Und wer aus allen Menschen dieser Welt steht an so einem Tag in meinem Fitnessstudio? Heidi Klum! Und was mache ich, anstatt einfach zu winken? Ich drehe mich um und gehe! Warum mache ich so was?“

Zudem habe sie die Mitarbeiterin am Empfangstresen des Studios beschwindelt und gesagt, sie habe etwas für das Training vergessen. Schuld an ihrem seltsamen Verhalten sei ihr aktuell mangelndes Selbstbewusstsein. „Ich wollte nicht, dass sie enttäuscht ist, wen sie ausgewählt hat vor sechs Jahren“, so Giesinger. Weiter teilte sie mit: „Kleine Zusatzinfo: Ich fühle mich so hässlich und unsicher, wie ich mich noch nie zuvor gefühlt habe.“

Topmodel-Chefin Heidi Klum ist derzeit für mindestens vier Monate in Berlin. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wird die 16. Staffel von Germany’s Next Topmodel komplett in Europa statt in den USA produziert.