Bevor die Steinhummel weggemäht werden, soll sie zu ihrem Schutz vertrieben werden.
Foto: dpa /  Karl-Josef Hildenbrand

Bad FreienwaldeZum Schutz von Insekten testet der Brandenburger Landesbetrieb Straßenwesen einen neuen Mähkopf zum Schnitt der Seitenstreifen an Landesstraßen. Die neue Technik werde nun auf einer Teststrecke entlang der L 336 von der Straßenmeisterei Bad Freienwalde (Märkisch-Oderland) erprobt, teilte der Landesbetrieb am Mittwoch mit. Hinzu kommen bei der Herbstmahd weitere Teststrecken.

Die Sogwirkung des Mähkopfes sei gegenüber den herkömmlichen Geräten reduziert worden und Vorbauten sorgten dafür, dass Insekten vor dem Mähgerät verscheucht würden, teilte der Straßenbetrieb mit. Die Tests werden vom kommenden Frühjahr an mit Untersuchungen zu den Auswirkungen auf die Artenvielfalt wissenschaftlich begleitet.