Empoli - In Italien hat ein Fußballfan einer TV-Kommentatorin nach einem Ligaspiel in einer Live-Übertragung an den Po gefasst. Die Moderatorin und die Polizei suchen nach dem Mann. Mehrere Medien berichteten über den Fall, der in Italien für Entsetzen gesorgt hat.

Nach dem Ligaspiel strömen die Zuschauer aus dem Fußballstadion. Die italienische TV-Moderatorin Greta Beccaglia berichtet live für den Sender Toscana TV vor der Arena. Dann kommt es zum Schock-Moment für die Moderatorin und die Zuschauer der Übertragung: Ein Fan schlägt der Italienerin auf den Hintern – während die Kamera läuft.

Die Kommentatorin reagiert, indem sie mit erhobenem Zeigefinger in Richtung des Mannes sagte: „Tut mir leid, sie können das nicht tun.“

Beccaglia bittet Fans, bei der Identifizierung des Täters zu helfen

Auf ihrem Instagram-Account bat Beccaglia ihre Follower zu helfen, den Täter zu identifizieren. „Was mir passiert ist, ist nicht akzeptabel und sollte nicht wiederholt werden. Es war live im Fernsehen. Leider passieren solche Belästigungen, wie wir wissen, auch anderen Frauen bei ausgeschalteter Kamera, also ohne dass man es erfährt.“

Auch die Polizei ermittelt gegen den übergriffigen Fußball-Fan. 

Klubs setzten an dem Spieltag ein Zeichen gegen häusliche Gewalt

Der Vorfall passierte ausgerechnet an dem Spieltag, an dem die Klubs der Serie A gemeinsam ein Zeichen gegen häusliche Gewalt setzten. Der toskanische Journalistenverband ist empört: „In einer Woche, in der die Augen genau auf dieses Thema gerichtet sind, passiert so etwas live im TV. Das ist erschütternd.“