BerlinHollywood-Größe Jane Seymour ist sauer, weil sie angeblich zu alt aussieht. Das habe man ihr bei den Dreharbeiten zu der neuen Historien-Serie „Glow and Darkness“ gesagt. Ihre Rolle der Eleanor wurde für Szenen, in denen Rückblicke gezeigt werden, mit einer jüngeren Schauspielerin besetzt. Das sagt Seymour in einem Interview mit der „Times“

Ihre Serienfigur Eleanor von Aquitanien ist in einer dieser Rückblickszenen 25 Jahre alt. Dafür sieht die 69-jährige Seymour nach Auffassung der Verantwortlichen offenbar zu alt aus. Man habe ihr „einen Tag vor dem Dreh gesagt, dass sie eine andere Schauspielerin gefunden haben, die mich jung spielen soll“, empört sich Seymour. Dabei könne „doch jeder sehen, der mein Instagram verfolgt, dass man mit meinem Gesicht nichts groß machen muss.“

Seymour betont: „Ich sehe natürlich jung aus.“ Und das, obwohl sie nie etwas in ihrem Gesicht habe machen lassen. Zugleich steht Jane Seymour offen dazu, dass sie sich die Brüste vergrößern ließ. Zudem habe sie noch immer dieselbe Kleidergröße wie mit 17 Jahren. Das liegt nach Angaben der Schauspielerin an „meiner großen Selbstdisziplin bei der Ernährung“.

Als besonders ungerecht empfindet Jane Seymour die Besetzung ihrer Rolle mit einer Jüngeren vor dem Hintergrund, dass ihre Schauspielkollegin Joan Collins mit 87 eine Frau in den 40ern darstellen darf. Das Biest des Denver-Clans spielt Adelheid von Savoyen, die Frau des französischen Königs Louis VI.