Berlin - Der britische Corona-Impfstoff Astrazeneca steht laut Einschätzung von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kurz vor der Zulassung. Er rechne damit, dass der Impfstoff Ende nächster Woche die Zulassung in der EU erhält. Das sagte der Minister am Freitag in der Bundespressekonferenz. Damit wäre neben Biontech und Moderna ein dritter Impfstoff auch in Deutschland verfügbar.

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) wird ihre Prüfung des Covid-19-Impfstoffs von Astrazeneca und der Universität Oxford voraussichtlich heute abschließen. Hierzu hat die EMA eine Sitzung des Ausschusses für Humanarzneimittel anberaumt. 

Ziel der Sitzung ist es, die letzten Daten für die Bewertung des Impfstoffs zu überprüfen und die Beurteilung nach Möglichkeit abzuschließen. Der Ausschuss für Humanarzneimittel ist der Ausschuss, der für die Ausarbeitung der Gutachten der EMA zu allen Fragen im Zusammenhang mit Humanarzneimitteln zuständig ist. Weitere Informationen hier und hier, Fragen und Antworten zum Zulassungsverfahren hier.