Hannover - Wo ist Marion Francoise Sandra P.? Die 16-Jährige ist spurlos verschwunden. Zuletzt wurde sie nach Angaben der Polizei von Dienstag gesehen, als sie in einen dunklen VW-Transporter stieg. Dieser wurde laut Polizei von einem jüngeren Mann gesteuert. Um wen es sich bei dem Mann handelt, weiß die Polizei nicht. 

Zwar gehen die Ermittler davon aus, dass Marion P. zunächst freiwillig in den Transporter stieg. Dafür spricht nach Angaben eines Polizisten, dass die Vermisste Kleidung und persönliche Gegenstände mitnahm, als sie die elterliche Wohnung in einem Haus an der Grillparzerstraße in der List verließ.

Nur wenig Bargeld: Polizei befürchtet Gefahr für Leib und Leben des Mädchens

Zeitpunkt des Verschwindens war bereits der Sommer 2020. Am frühen Morgen des 04. August 2020 meldete die Mutter der 16-Jährigen das Mädchen bei der Polizei als vermisst. Seitdem fehlt jede Spur und jedes Lebenszeichen von der Minderjährigen. Die Polizei sagt jetzt: „Eine Gefährdung der Minderjährigen kann nicht mehr ausgeschlossen werden.“

Gründe dafür sind nach Angaben der Polizei, dass längere Ermittlungen sowie die Befragung von Freunden und Bekannten der Vermissten ohne Erfolg verliefen. „Da Marion P. zum Zeitpunkt ihres Verschwindens nur über eine geringe Summe Bargeld verfügte, kann eine Gefährdung für Leib und Leben der Minderjährigen nun nicht mehr ausgeschlossen werden“, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Möglicherweise hält sich das Mädchen im Raum Frankfurt am Main auf. Jetzt bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach Marion Francoise Sandra P. Dazu hat die Polizei ein Foto des Mädchens und eine Personenbeschreibung veröffentlicht.

Demnach ist die Gesuchte 16 Jahre alt, wirkt jedoch etwas älter. Sie ist laut Polizei etwa 1 Meter 75 Meter groß und schlank. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie langes, dunkles Haar. Auffällig ist den Behörden zufolge ein Muttermal auf der linken Wange.

Zeugen, die Marion P. gesehen haben oder Hinweise zu ihrem Verschwinden sowie möglichen Kontaktpersonen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hannover unter der Telefonnummer 0511 109 2717 zu melden.