BerlinWenn Katzen und Katzer fortpflanzungsfähig sind, sollen sie in Berlin nicht mehr frei herumlaufen dürfen. Das möchte Justizsenator Dirk Behrendt per Verordnun durchsetzen. Nach Informationen der Bild-Zeitung gibt es dafür bereits einen Verordnungsentwurf des Grünen-Politikers. So soll die Zahl verwilderter und streunender Katzen in der Hauptstadt eingedämmt werden. 

Wenn die angestrebte Verordnung tatsächlich umgesetzt wird, dürfen Katzen künftig ab einem Alter von fünf Monaten nicht mehr unkontrolliert ins Freie. Nur noch kastrierte oder sterilisierte Tiere könnten dann nach draußen, und auch das nur,  sofern sie mit einem Mikrochip gekennzeichnet sind.

Zudem muss das jeweilige Tier bei einem privaten Haustierregister angemeldet sein. Sämtliche Kosten dafür sollen laut Bild die Tierhalter übernehmen.