Berlin - Nach einem Raubüberfall auf einen Berliner Juwelier in Wilmersdorf hat die Versicherung des Geschäftsinhaber eine Belohnung von bis zu 25.000 Euro für Hinweise ausgelobt. Die Auszahlung erfolge jedoch nur , wenn sich die Gegenstände wieder im Gewahrsam des Opfers befinden, heißt es in der Mitteilung der Mannheimer Versicherung AG.

Drei unbekannte Räuber hatten am 11. Dezember 2020 den Juwelier an der Berkaer Straße kurz vor Geschäftseröffnung überfallen. Die Täter hatten sich unter einem falschen Vorwand Zutritt in den Laden verschafft. Nach Angaben der Polizei stießen sie eine 44-jährige Mitarbeiterin zu Boden, bedrohten den 68-jährigen Inhaber mit einer Schusswaffe und fesselten beide. Der Versicherung zufolge erbeutete das Trio Schmuck im Wert eines hohen sechsstelligen Betrages.

Neben den 25.000 Euro für Hinweise zur Beschaffung des geraubten Schmucks hat die Versicherung noch eine weitere Belohnung ausgelobt. Hinweise, die bis Ende Februar eingehen und zur beweisführenden Täter- und Hehlerergreifung führen, werden demnach mit bis zu 3500 Euro belohnt. 

Hinweise zum geraubten Schmuck oder zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 030/4664 273 100 beziehungsweise unter 030/4664 271 100 entgegen.