Kalenderblatt 2022: 13. Dezember

Das aktuelle Kalenderblatt für den 13. Dezember 2022:

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.dpa

Berlin-Das aktuelle Kalenderblatt für den 13. Dezember 2022:

50. Kalenderwoche, 347. Tag des Jahres

Noch 18 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Schütze

Namenstag: Jost, Luzia, Odilia

HISTORISCHE DATEN

2007 - Präsidenten, Regierungschefs und Außenminister der 27 EU-Staaten unterschreiben in Lissabon den neuen EU-Vertrag. Damit enden sechs Jahre erbitterten Streits um die politische Neuausrichtung der EU.

2002 - Das Bucerius Kunst Forum in Hamburg eröffnet mit einer großen Picasso-Ausstellung seine Räume im Zentrum der Hansestadt.

2002 - Die von Bundessozialministerin Ulla Schmidt (SPD) berufene Kommission zur Reform der Sozialversicherungssysteme unter Vorsitz des „Wirtschaftsweisen“ Bert Rürup nimmt ihre Arbeit auf.

1997 - In Los Angeles wird das von Richard Meier entworfene Getty Center eingeweiht. Die Eröffnung findet am 16. Dezember statt. Das Kulturzentrum hat eine Milliarde US-Dollar gekostet und ist damit das teuerste US-Kulturprojekt des 20. Jahrhunderts.

1992 - Mit einer Zustimmungsquote von 55,8 Prozent stimmen die Liechtensteiner für einen Beitritt zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), der 1995 vollzogen wird.

1972 - Annemarie Renger (SPD) wird als erste Frau zur Präsidentin des Deutschen Bundestages gewählt.

1934 - Der Zeichner Erich Ohser veröffentlicht in der „Berliner Illustrierten Zeitung“ seine ersten Vater-und-Sohn-Bildgeschichten unter dem Pseudonym e.o.plauen. Ohser begeht 1944 in Gestapo-Haft Suizid.

1919 - Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) wird gegründet. Initiatorin ist die Sozialdemokratin Marie Juchacz.

1642 - Der Niederländer Abel Tasman erreicht als erster Europäer Neuseeland.

GEBURTSTAGE

1972 - James Murdoch (50), britisch-amerikanischer Medienunternehmer, Sohn des Medienmoguls Rupert Murdoch

1962 - Andreas Müller (60), deutscher Fußballspieler und -manager, Spieler beim FC Schalke 04 1988-2000

1957 - Steve Buscemi (65), amerikanischer Schauspieler und Regisseur (Rolle in „Fargo“)

1937 - Paul Maar (85), deutscher Schriftsteller („Eine Woche voller Samstage“)

1797 - Heinrich Heine, deutscher Schriftsteller, einer der bedeutendsten deutschen Dichter und Journalisten des 19. Jahrhunderts, „Reisebilder“, „Buch der Lieder“, Begründer des modernen Feuilletons, gest. 1856

TODESTAGE

1984 - Max Schönherr, österreichischer Dirigent, Komponist und Musikwissenschaftler („Österreichische Tänze“, „Das Jahrhundert des Walzers“), geb. 1903

1961 - Grandma Moses, amerikanische Malerin, bürgerlich Anna Mary Robertson Moses, Vertreterin der naiven Kunst, fing erst im Alter von 75 Jahren an zu malen, geb. 1860