Washington - Das US-Justizministerium hat einen Mann, der am Sturm auf das Kapitol in Washington am 6. Januar beteiligt war, festgenommen. Der Mann namens Robert Chapman konnte mithilfe einer Dating-App überführt werden, wie der US-amerikanische Sender CNN berichtete.

Fotos auf sozialen Medien führten zu Festnahmen

Laut Gerichtsakten kam es auf der Dating-Plattform zu einem sogenannten „Match“, das den Personen die Kontaktaufnahme ermöglicht. Auf seinem Profil prahlte Chapman mit seiner Beteiligung an der Erstürmung des Kapitols. Auf Nachfrage der anderen Person gab er es erneut zu: „I did storm the capitol“ (Ich habe das Kapitol gestürmt). Der Nutzer kontaktierte daraufhin das FBI mit Screenshots der Konversation, die daraufhin veröffentlicht wurden. Die Ermittler verglichen Fotos von Chapmans Dating-Profil mit den Aufnahmen von Bodycams von Polizeibeamten, die sich während des Sturms im Kapitol befanden. Chapman werden nun vier Bagatelldelikte zu Lasten gelegt, darunter Störung des öffentlichen Friedens im Kapitol.

Bereits im Januar riefen Personen auf sozialen Medien dazu auf, die Stürmer auf das Kapitol per Dating-App zu überführen. Durch die Anwesenheit vieler Trump-Anhänger in Washington sollen so mögliche Täter gefunden werden. Auch Fotos, die auf sozialen Medien von Trump-Anhängern selbst gepostet wurden, führten zu Festnahmen.