Supermodel Kate Moss soll offenbar am Mittwoch im Gerichtsprozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard aussagen. Wie die New York Post berichtet, wird Moss voraussichtlich per Video zur Aussage ins Gericht zugeschaltet.

Kate Moss und Johnny Depp waren von 1994 bis 1997 ein Paar. Amber Heard hatte in der vergangenen Woche das Supermodel zur Sprache gebracht, in dem sie erzählte, es gebe Gerüchte, Depp habe Moss während der Beziehung eine Treppe hinuntergestoßen. Laut der New York Post sollen Depps Anwälte bei der Erwähnung von Moss gejubelt haben.

Eine Quelle, die Johnny Depp nahestehen soll, sagte der New York Post: „Amber hat vor Gericht eine Ex-Freundin von Johnny erwähnt, von der sie eindeutig das Gefühl habe, dass sie Johnny nicht unterstütze. Das kann nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein.“

Imago/ZUMA Wire
Kate Moss und Johnny Depp waren von 1994 bis 1997 ein Paar.

Amber Heard macht Johnny Depp schwere Vorwürfe

Johnny Depp hat Amber Heard, mit der er zwischen 2015 und 2017 verheiratet war, auf 50 Millionen Dollar (knapp 48 Millionen Euro) Schadenersatz verklagt. Der „Fluch der Karibik“-Star wirft der 36-Jährigen vor, seiner Karriere mit falschen Anschuldigungen der häuslichen Gewalt schwer geschadet zu haben. Hintergrund ist ein Beitrag für die Washington Post aus dem Jahr 2018, in dem sich Heard als Opfer häuslicher Gewalt bezeichnete, ohne Depp dabei namentlich zu nennen.

Heard reagierte mit einer Gegenklage gegen den 58-Jährigen und verlangt 100 Millionen Dollar Schadenersatz. Sie hatte Depp vorgeworfen, sie berauscht mit einer Flasche vergewaltigt zu haben. Depp bestritt hingegen, ihr gegenüber jemals Gewalt angewendet zu haben.

Die Schlussplädoyers wurden von Richterin Penney Azcarate auf den 27. Mai angesetzt. Dann müssen die Geschworenen entscheiden.