Berlin - In der Nacht zu Samstag hat in der Chemnitzer Straße in Berlin-Kaulsdorf ein Dachstuhl gebrannt. Die alarmierte Feuerwehr konnte direkt beim Antreffen den Brand vermelden. Die Bewohner begaben sich selbstständig ins Freie, verletzt wurde niemand. Nach einer Dreiviertelstunde konnte der Brand gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Nach Angaben der Feuerwehr ist das Haus jetzt unbewohnbar, die Flammen fraßen sich zu schnell durch die Dämmung. Die Brandursache ist unbekannt, ein Fachkommissariat der Berliner Polizei ermittelt.