Berlin - In Wilmersdorf hat eine eingestürzte Kellerdecke einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Der Notruf war um 12.30 Uhr eingegangen, woraufhin 20 Einsatzkräfte zu einem Wohnhaus an der Prinzregentenstraße ausrückten.  Wie ein Sprecher der Feuerwehr der Berliner Zeitung sagte, konnte mit Hilfe von Stützbalken Schlimmeres verhindert werden.

Es seien rund zehn Quadratmeter der Decke eingestürzt, weitere 20 Quadratmeter drohten ebenfalls hinabzufallen. Ob die darüberliegende Wohnung betroffen ist, war zunächst unklar. Nachdem der Einsatzort gesichert war, wurde die Bauaufsicht informiert.

Der Keller und das Erdgeschoss wurden aus Sicherheitsgründen für unbestimmte Zeit gesperrt. Verletzt oder verschüttet wurde zum Glück niemand, so der Sprecher.