Die ukrainischen Sicherheitsbehörden haben nach eigener Darstellung einen Ring russischer Agenten ausgehoben. Einer der Spione habe sogar im ukrainischen Generalstab gearbeitet, sagte Präsident Wolodymyr Selenskyjs Berater Olexij Arestowytsch in der Nacht zum Montag nach Angaben der Agentur Ukrinform. Wie der Spiegel berichtete, ist die genaue Zahl der Mitglieder des Spionagerings nicht bekannt.

Arestowytsch nannte jedoch eines ihrer angeblichen Ziele. „Diese Genossen sollten ein Passagierflugzeug über Russland oder Belarus abschießen und anschließend die Ukraine dafür verantwortlich machen“, sagte er. Für diese Aktion sollten demnach Flugabwehrraketen aus ukrainischen Beständen eingesetzt werden. Die Angaben aus Kiew lassen sich nicht unabhängig überprüfen.

Unklar ist, ob ausländische Gemeindienste – wie etwa die CIA – bei der Enttarnung eine Rolle gespielt haben. Die USA gab bereits vor einigen Monaten an, die Ukraine mit Informationen ihrer Geheimdienste zu unterstützen.