Berlin - In Berlin-Lankwitz hat ein 72-Jähriger mit seinem Auto ein 12-jähriges Mädchen angefahren und schwer verletzt. Das Kind soll nach bisherigen Ermittlungen am Donnerstagabend in der Birkbuschstraße hinter einem Bus, der an einer Bushaltestelle stand, auf die Fahrbahn gerannt sein, um die Straßenseite zu wechseln, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Das Mädchen habe schwere Kopf- und Beinverletzungen erlitten und kam in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauerten an.