Alle sieben Insassen eines Kleinflugzeugs haben Berichten zufolge in Indonesien den Absturz der Maschine überlebt. Das Flugzeug des Typs Pilatus Porter war am Donnerstag in der Provinz Papua von der Stadt Timika nach Duma unterwegs, als das Unglück passierte, wie die Besitzerin der betroffenen Airline Susi Air auf Twitter mitteilte. „Nach Stand von 9 Uhr (Ortszeit) haben der Kapitän und alle Passagiere überlebt“, schrieb Susi Pudjiastuti. „Lasst uns beten, dass der Rettungsprozess reibungslos verläuft.“

In einem von den Einsatzteams mit Journalisten geteilten Video war zu sehen, wie ein Überlebender auf einer Trage zu einem Hubschrauber gebracht wurde. Das Flugzeug war um 6 Uhr (Ortszeit) in Timika gestartet, etwa zwei Stunden später seien erste Informationen über das Unglück eingegangen, berichtete die Nachrichtenseite „Tribunnews“ unter Berufung auf einen Behördensprecher. Wie es zu dem Absturz kam, war noch unklar.

Im von Dschungel durchzogenen Papua im indonesischen Teil Neuguineas sind Unfälle mit Kleinflugzeugen keine Seltenheit. Wegen des begrenzten Straßennetzes ist der Luftverkehr in der Region sehr wichtig.