Die Autobahn 10 ist in beiden Richtungen zwischen Rüdersdorf und dem Dreieck Spreeau gesperrt. Wie die Verkehrsinformationszentrale Berlin (VIZ) mitteilte, ist der Grund dafür ein Polizeieinsatz. Der Autobahnabschnitt führt an der Tesla-Fabrik in Grünheide vorbei. Laut Polizei begann dort um die Mittagszeit eine Aktion von Klima-Aktivisten.

Derzeit hängen noch immer zwei Protestierende an Schildern vor der Abfahrt Hangelsberg, sagte eine Polizeisprecherin der Polizeidirektion Ost in Brandenburg. Drei weitere Beteiligte, die am Boden waren, als die Polizei eintraf, wurden vorläufig in Gewahrsam genommen. Die Polizei forderte Spezialisten an, die die Aktivisten von den Schildern herunterholen sollten.

Auf Twitter bestätigte das Bündnis „Wald statt Asphalt“, dass sich Aktivisten über der Autobahn abseilen. Sie wollen gegen das Tesla-Werk, das heute in Grünheide eröffnet wird, protestieren. Unter dem Motto „E-Mobilität demuskieren“ fordern die Aktivisten die Subventionierung von E-Bussen und E-Fahrrädern statt E-Autos.