„Im schlimmsten Fall werden wir sterben, aber wir werden uns niemals ergeben.“ Mit eindringlichen Worten hat der Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, in einer Video-Ansprache vor dem Europarat den Durchhaltewillen der ukrainischen Hauptstadt betont. „Als Bürgermeister von Kiew verspreche ich Euch eines: Die Russen werden niemals in Kiew einmarschieren“, sagte der frühere Boxweltmeister vor dem Kongress der Gemeinden und Regionen Europas in Straßburg.

„Wir haben jedes Gebäude befestigt, jede Straße, jede Ecke der Stadt. Wir werden kämpfen, um unsere Stadt und unsere Zukunft zu verteidigen“, fuhr Klitschko fort. „Wir werden nicht auf die Knie gehen.“ Klitschko rief die europäischen Staaten auf, sein Land im Kampf gegen die russische Invasion „wirtschaftlich, politisch und militärisch“ zu unterstützen. „Wir brauchen Waffen, wir kämpfen gegen eine der mächtigsten Armeen des Planeten“, appellierte er.