Ein Mann ist am Sonntagnachmittag in Köpenick antisemitisch bedroht worden. Wie die Polizei mitteilte, war der 32-Jährige gegen 14 Uhr in einer S-Bahn der Linie 3 in Richtung Erkner unterwegs, als eine bislang unbekannte Frau ihn im Zug ansprach.

Bei der Einfahrt in den S-Bahnhof Köpenick soll die Unbekannte den Mann schließlich antisemitisch bedroht haben. Nach dem Ausstieg am selbigen Bahnhof setzte die Frau ihren Weg zu Fuß in Richtung Mahlsdorfer Straße fort. Zur Tatzeit soll der Bedrohte eine gemusterte Wollmütze getragen haben, die einer Kippa ähnelt. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen.