BerlinEin 57-jähriger Mann hat am Donnerstagmittag in einem Hinterhof in der Mahlower Straße ein siebjähriges Mädchen mit einem Baseballschläger geschlagen. Dabei erlitt das Kind zum Glück nur leichte Verletzung.  

Die Siebenjährige spielte gegen 12 Uhr mit zwei gleichaltrigen Mädchen, als plötzlich ein Mann mit dem Holzknüppel auftauchte. Die anderen Mädchen rannten davon, die Siebenjährige blieb. Als der Unbekannte zum Schlag ausholte, rannte auch die  Kleine weg, stolperte jedoch und fiel zu Boden. Der Mann schlug erneut zu und traf das Mädchen am Bein. Sie konnte sich danach in einem Hausflur in Sicherheit bringen.

Zwischenzeitlich hatten die anderen beiden Mädchen ihre Eltern informiert, die wiederum die Polizei alarmierten. Die Einsatzkräfte suchten die nähere Umgebung ab. 

Mehrere Anwohnende, die auf das Geschehen und den Polizeieinsatz aufmerksam geworden waren, gaben Hinweise auf einen Mann, der dafür bekannt sei, insbesondere spielende Kinder nicht zu mögen. Nach intensiven Ermittlungen wurde der 57-Jährige in seiner Wohnung angetroffen und von den drei Mädchen wiedererkannt.

Der Tatverdächtige verblieb nach der Personalienfeststellung in seiner Wohnung. Er muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.  

Die Siebenjährige erlitt bei dem Übergriff ein Hämatom am Bein.