Berlin - Die Drogeriekette Müller ruft einen Mund-Nasen-Schutz zurück. Betroffen sind nach Angaben des Unternehmens die 7-Monats-Schutzmaske Viral Protect des Herstellers Media Chain Products in den Größen M und L in der Farbe Schwarz. Grund für den Rückruf sei ein nun nachgewiesener Stoff, der Krebs auslösen könnte. 

Zunächst war der Artikel aufgrund eines unangenehmen Geruchs zurückgerufen worden. Zu diesem Zeitpunkt hätten bei den beauftragen Prüfanalysen keine Anhaltspunkte vorgelegen, die eine Gefährdung hätten begründen können, hieß es in einer Stellungnahme von Müller. „Nach weitergehenden chemischen Analysen wurde zwischenzeitlich in einzelnen Proben Anilin im Einfassband nachgewiesen, sodass nunmehr der weitere Rückruf durchgeführt wird“, so die weitere Erklärung.

Anilin gilt als ein potenziell krebserregender Stoff. Müller bittet seine Kundinnen und Kunden: „Bitte prüfen Sie die Betroffenheit Ihres Artikels und stellen Sie die Nutzung … umgehend ein.“ 

Die Corona-Maske wurde seit dem 30. Oktober in den Müller-Filialen und im Onlineshop verkauft. Ein gekaufter Mundschutz kann in jeder Müller-Filiale zurückgegeben werden, hieß es. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückerstattet.