Symbolfoto.
Foto: www.imago-images.de

Die vier Kinder in Krefeld, die in der Gewalt eines Mannes vermutet wurden, sind wohlauf. Sie seien alleine in der Wohnung gewesen – der mutmaßlich gewalttätige Ehemann der Mutter sei nicht bei ihnen gewesen. Von ihm fehle weiter jede Spur, sagte ein Polizeisprecher am Sonnabend.

Die Polizei hatte zunächst vermutet, dass sich ein Mann mit vier Kindern in einer Wohnung verschanzt hätte. Die Polizei war mit Spezialkräften im Einsatz. Der Mann soll zuvor seine Ehefrau stundenlang schwer misshandelt haben.

Sie war am Sonnabendnachmittag schwer verletzt in Krefeld in einem Auto gefunden und ins Krankenhaus gebracht worden, sagte der Polizeisprecher. Sie habe ausgesagt, dass ihr Ehemann sie seit Freitagabend misshandelt habe. Schließlich habe er sie in das Auto gesetzt und zu der Stelle gefahren, an der sie gefunden wurde.