Berlin - Ein junger Mann soll nach ersten Erkenntnissen der Polizei an einem Imbiss in Kreuzberg geschlagen und mit einem Messer am Ohr und am Rücken verletzt worden sein. Die Polizei verdächtigt einen 24-Jährigen, den Einsatzkräfte am Freitagnachmittag festnahmen, wie die Behörde am Sonnabend mitteilte. Demnach kam der verletzte 22-Jährige ins Krankenhaus, konnte dieses aber bereits wieder verlassen.

Die beiden Männer sollen sich an einem Imbiss zunächst geschlagen haben. Der Grund dafür ist laut Polizei noch unklar. Der 24-Jährige habe ein Messer eingesetzt, auch als der jüngere Mann bereits zu Boden gegangen sei. Der Tatverdächtige sei vom Tatort geflüchtet, aber kurz darauf gefasst worden.