Berlin - In Kreuzberg hat in der Nacht zu Dienstag ein Auto gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, sind Passanten auf das Feuer in der Ritterstraße aufmerksam geworden. Durch die Flammen sei auch ein nebenstehendes Fahrzeug beschädigt worden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Immer wieder kommt es in Berlin zu Autobränden. Erst am Sonntag und in der Nacht zu Montag brannten drei Autos, eines davon ebenfalls im Berliner Stadtteil Kreuzberg. Auch in diesem Fall ermittelte die Polizei wegen des Verdachts der Brandstiftung.