Berlin - In der Nacht auf Dienstag kam es in Berlin-Kreuzberg zu einem Raubüberfall auf drei 17-Jährige. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war das Trio gegen 0.30 Uhr in der Hornstraße unterwegs, als sie von drei weiteren Personen nach Geld gefragt wurden. Die Unbekannten zerrten je einen Jugendlichen in eine Grünanlage, drohten mit Gewalt und durchsuchten sie. Die Räuber erbeuteten Geld und ergriffen daraufhin zu Fuß die Flucht.

Alarmierte Einsatzkräfte der Berliner Polizei konnten bei der Absuche der Umgebung einen 14-Jährigen und seinen 19-jährigen Bruder festnehmen und Geld beschlagnahmen. Die beiden Tatverdächtigen sind der Polizei bereits als Intensivtäter bekannt. Der dritte Komplize konnte bisher nicht ausfindig gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Überfallenen kamen mit dem Schrecken davon.