Im oberbayerischen Utting am Ammersee ist ein Landwirt von einer Kuh getötet worden, die kurz zuvor ein Kalb zur Welt brachte. Der 63-jährige Angestellte habe am Sonntag eine Box im Kuhstall betreten, um das neugeborene Kalb aufzunehmen, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Montag in Ingolstadt mit. Dabei habe aber die Mutterkuh den Mann unvermittelt angegriffen und getötet.

Zu Hilfe kommende Kollegen alarmierten die Rettungskräfte und leisteten noch vor Ort erste Hilfe. Dies sei jedoch erfolglos geblieben.