Die Regierung in Wien hat am Mittwoch beschlossen, Michael Linhart als Botschafter nach Deutschland zu entsenden. Linhart diente Ende 2021 acht Wochen lang als Chefdiplomat, nachdem Sebastian Kurz als Kanzler zurücktrat und Alexander Schallenberg übergangsweise vom Außenminister zum Regierungschef aufstieg. Schon nach kurzer Zeit kehrte Schallenberg jedoch wieder an die Spitze des Außenministeriums zurück, um Karl Nehammer als neuem Kanzler Platz zu machen.

Der 63-jährige Linhart diente bereits als Botschafter in Paris, Athen und Damaskus. Der in Ankara geborene Diplomatensohn war auch von 2013 bis 2018 als Generalsekretär oberster Beamter im Außenministerium. Linhart soll voraussichtlich in einigen Wochen sein Amt in Berlin antreten.