Lauterbach: Berghain ist „nicht mein Club“

Am Wochenende wurde wieder im Berghain getanzt. Der SPD-Politiker freut sich für die Feiernden, auch wenn er selbst den Berliner Club nicht besuchen würde.

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach.
Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach.Imago/Future Image

Berlin-Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat die Eröffnung Berghains begrüßt. Der Politiker freut sich für die Feiernden: „Das kann man nicht nur wagen, das ist großartig für diese Leute“. Der Politiker wurde in einer Sendung von Bild Live auf die Öffnung des Clubs angesprochen.

Mehr als eineinhalb Jahre nach Beginn der Corona-Pandemie kehrt das Nachtleben in Berlin zurück. Im Berghain wird seit der Nacht zu Sonntag zum ersten Mal seit März 2020 wieder gefeiert – die sogenannte Klubnacht dürfte noch bis Montagnacht stattfinden.

Die Öffnung des Clubs unter 2G-Bedingungen findet Lauterbach „großartig“. Er selbst wäre dort allerdings nicht anzutreffen, der Techno-Schuppen sei nicht sein Club. Der Gesundheitsexperte räumte in der Sendung zugleich ein: „Da wird's zu Infektionen kommen, aber diejenigen, die geimpft sind, werden nicht so schwer erkranken. Von daher kann man das riskieren“.