Ein Rettungshubschrauber des ADAC (Symbolbild). 
Foto: imagoimages/Jason Tschepljakow

WeissachIn Baden-Württemberg ist ein Mann am Sonnabend durch heißes Öl lebensgefährlich verletzt worden. Das Öl war zunächst in der Küche einer Erdgeschosswohnung in einem Topf in Brand geraten, teilte die Polizei mit. Der 31 Jahre alte Wohnungsmieter habe das heiße Öl daraufhin aus dem geöffneten Fenster geschüttet.

Hier stand jedoch der 69 Jahre alte Vermieter des Mannes. Er hatte sich dem Küchenfenster genähert, da er nach Polizeiangaben den piepsenden Rauchmelder gehört hatte. Er wurde von dem heißen Öl an Kopf und Oberkörper getroffen.

Der Mann erlitt dabei so schwere Verbrennungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Die Polizei ermittelt.