Bei dem Putschversuch im Juli 2016 wurden über 250 Menschen getötet.
Foto. imago

AnkaraIn einem Prozess im Zusammenhang mit dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei vor vier Jahren hat ein türkisches Gericht 121 Angeklagte zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag berichtete, wurden gegen 86 Angeklagte lebenslange Haftstrafen mit verschärften Haftbedingungen verhängt. 35 weitere Angeklagte wurden demnach zu einer regulären lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Zu den Anklagepunkten zählte unter anderem versuchter Umsturz der „verfassungsmäßigen Ordnung“. Unter den Verurteilten war auch der ehemalige Oberstleutnant Erkan Oktem, der laut Anadolu eine neunfache lebenslängliche Gefängnisstrafe mit verschärften Haftbedingungen wegen Mordes erhielt. Insgesamt waren in dem Verfahren 245 Menschen angeklagt.