Lehnin - Ein brennendes Kinder- und Jugendheim in Lehnin (Potsdam-Mittelmark) hat am Montagabend für einen Großeinsatz der Rettungskräfte gesorgt. Die Bewohner blieben unverletzt, wie die Feuerwehr mitteilte. Neun Kinder wurden demnach vor Ort betreut.

Das zweite Obergeschoss des Gebäudes brannte den Angaben zufolge aus zunächst ungeklärter Ursache aus und ist nicht mehr bewohnbar. Fast zwei Dutzend Fahrzeuge der Feuerwehr, mehrere Rettungswagen und die Notfallseelsorge waren zunächst kurz nach 18 Uhr zu dem Brand ausgerückt. Die Löscharbeiten dauerten bis in den späten Abend an.