BerlinEine unbekannte Person soll in der Nacht zu Mittwoch einen Böller durch ein geöffnetes Fenster einer Erdgeschosswohnung in der Freiastraße geworfen haben. Wie die Polizei mitteilt, wurde die Heizung in der Wohnung dabei beschädigt. Der 28 Jahre alte Mieter gab an, er habe gegen 2.20 Uhr mit dem Rücken zum Fenster am Schreibtisch seiner Wohnung gesessen, als er plötzlich einen sehr lauten Knall gehört und bemerkt habe, dass der Raum völlig verraucht war.  

Er klagte laut Polizei über Pfeifgeräusche in den Ohren, verzichtete aber auf eine ärztliche Behandlung. Durch den Druck der Explosion wurde der Heizkörper aus der Verankerung gedrückt, Teile der Gardinen wurden beschädigt. Die Polizeikräfte sicherten Reste der explodierten Pyrotechnik. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion.