BerlinIn Friedrichshain wurde in der Nacht zum Sonntag erneut ein Auto in Brand gesteckt. Zeugen alarmierten Polizei und Feuerwehr aufgrund eines lauten Knalls in der Liebigstraße, wie die Sicherheitsbehörden am Sonntag mitteilten. Die Feuerwehr löschte den in einem Hof brennenden Wagen. Er brannte vollständig aus. Verletzt wurde niemand. 

Auch in Reinickendorf brannte in der Nacht zum Sonntag ein Fahrzeug. Wie die Polizei mitteilte, alarmierte ein Zeuge gegen 2.50 Uhr die Einsatzkräfte, nachdem er den in der Markscheiderstraße geparkten, brennenden VW Transporter bemerkt hatte. Die Feuerwehr löschte, der vordere Teil des Fahrzeugs brannte jedoch nahezu komplett aus. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen dauern an.